Machen Sie den grünen Unterschied

Naturerlebnisse für Mitarbeitende, Kundinnen und Kunden: das können Sie mit einem naturnahen Firmengelände schaffen. Hier bieten sich Ihnen Möglichkeiten und der Aufwand ist verhältnismäßig gering.

Firmengelände und Liegenschaften

Firmengelände und Liegenschaften bieten erstes Potential, um Biodiversität einen Raum zu geben. Um Biodiversität zu fördern, sind es diese Maßnahmen, die sichtbar und am schnellsten umsetzbar sind. Sie haben unmittelbar positive Auswirkungen auf den Standort und alle Mitarbeitenden. Kosten und Aufwand sind gering. Je nach Größe, Lage und Beschaffenheit Ihres Geländes können Sie diese Möglichkeiten nutzen:

shutterstock_2013544754 Grüner Baum und grünes Gebäude

Dächer begrünen

Grüne Dächer geben der Natur Flächen zurück. Sie erzielen positive, temperaturausgleichende Effekte für das Gebäude. Begrünte Dächer halten Regenwasser zurück und verbessern das Gebäudeklima. Das Stadt- und Landschaftsbild wird aufgewertet und hält durch Staubbindung die Luft rein. Die begrünten Dächer sind Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten und wertvoller als Bitumen- oder Kiesdächer. Gründächer werten Gebäude optisch auf und werden für Mitarbeitende zu Räumen der Erholung. Sie verlängern die Haltbarkeit und verringern die Betriebskosten für Gebäude. Flachdächer und leicht geneigte Dächer eignen sich am besten.

Sie können ein extensives Gründach mit Mager- und Trockenrasen anlegen oder als üppigen Garten mit Aufenthaltsqualität nutzen. Bei all diesen Varianten senken Sie die Abwasserkosten und können bei Gemeinden oft Förderung beantragen. Je nach Machart finden Sie Pflanzen, die Extreme aushalten, wie Fetthennen und Gräser oder auch Genussgärten mit Obst und Blumenwiesen.

 

Dachbegrünung auf Gebäuden

Fassaden begrünen

Große fensterlose Flächen von Lager-, Werks- und Fabrikhallen eignen sich für eine naturnahe Umgestaltung von Fassaden. Und auch Parkhäuser, Verwaltungsgebäude, Eingangsbereiche und kleine technische Gebäude wie Trafohäuschen können Sie auf interessante Art natürlich gestalten. Begrünte Fassaden dämmen und sparen Energiekosten für Gebäudeheizungen und -kühlungen. Normale Fassaden sind Temperaturschwankungen von 50° C ausgesetzt. Eine begrünte Fassade verhindert dies und verlängert die Lebensdauer der Gebäudehülle. Sie können das Aussehen eines Gebäudes auflockern und durch immergrüne Pflanzen auch im Winter attraktiv sein. Kletterpflanzen wie Hopfen, Wein oder Efeu unterstreichen die Naturverbundenheit des Unternehmens. Diese Fassaden bieten Vögeln Nahrung und Nisthilfen und sind ein Platz für Insekten.

 

Fassadengrün
Steineritze mit Pflanze

Flächen entsiegeln

Wenn Sie Parkplätze, Feuerwehrzufahrten oder Wege entsiegeln, freut sich der Regenwurm. Die fortschreitende Flächenversiegelung durch wasserundurchlässigen Beläge wie Beton oder Asphalt wirkt sich ungünstig auf Ihre Abwasserkosten und kleine Bodentiere aus. Eine Entsiegelung ist deshalb eine wichtige und vielversprechende Maßnahme, um der Natur Fläche zurückzugeben und Lebensräume zu verbinden. Hier wachsen trockenliebende Pflanzen wie Gräser.

Beleuchtung insektenfreundlich gestalten

Licht hat nicht nur Auswirkungen auf Ihre Energiekosten, sondern auch auf Pflanzen und Tiere. Deshalb gehört weniger und gezielt eingesetzte Beleuchtung auch zu den naturnahen, einfach umsetzbaren Maßnahmen. Vor allem das Lichtspektrum (Lichtfarbe und Lumen) beeinflusst die Natur. Es werden nachtaktive Tiere wie Igel und Falter irritiert oder angelockt. Ihr natürliches Verhalten und Rhythmus werden beeinträchtigt. Auch himmelwärts strahlende Lampen und offene Lampengehäuse ziehen Tiere an.

Indem Sie sich über die Menge oder Anzahl, Strahlrichtung und das Spektrum einmal bewusst werden, wird die Natur geschont. Auch Pflanzen werden durch Beleuchtung in Ihrem Wachstum und Zyklen stark beeinflusst. Erkenntnisse aus der Wissenschaft finden Sie auch in unserem Blog.

Lichtverschmutzung
Insekten Hilfen

Vernetzung mit umliegenden Ökosystemen

Auch die Natur vernetzt sich gerne und braucht diese. Wenn Sie Ihr Firmengelände mit den umliegenden Naturräumen vernetzten, bauen Sie Brücken für Pflanzen und Tiere. Bedenken Sie, dass Insekten und Pflanzen nur einen sehr begrenzten Einflussbereich haben. Eine Biene hat einen Radius von circa 150 Metern, viele Insekten noch viel weniger. Sie benötigen Brückenbauer in unseren Nutzflächen. Je nachdem, welche umliegenden Flächen an Ihre Firmengelände sind, können Sie auch mit kleinen Maßnahmen wie Nisthilfen, Blühstreifen, naturnahen Hecken und Totholz schon etwas bewirken.

Erkundigen Sie sich bei der Kommune oder Naturschutzverbänden, welche Naturräume um Ihre Liegenschaft welche Bedürfnisse haben. Feuchtgebiet, Fließgewässer, Wälder und Trockenwiesen sind nur ein paar mögliche Biotope.

Heimische Pflanzenarten einplanen

Wenn Sie Ihr Firmengelände bepflanzen, sind heimische Pflanzen denen aus anderen Kontinenten haushoch überlegen. In Lebensräumen mit endemischer Bepflanzung haben sich Vögel, Insekten und Mikroorganismen angepasst und damit sind diese Lebensräume vielfältiger. Ein Beispiel zeigt Ihnen der Lebensraum Baum: eine Eiche beherbergt bis zu 200 unterschiedliche Lebewesen ein Ginkgo maximal zehn. Dies gilt auch für heimische Blütenpflanzen. Manche Tierarten haben sich auf eine Pflanze spezialisiert, und sind damit von dieser abhängig. Wenn Sie diese Ökosysteme wie Wiesen und Auen fördern und Übergangsbiotope schaffen, wird die Biodiversität nachhaltig verbessert. Pflanzen Sie heimische Pflanzen, dann haben Sie mehr Insekten, Vögel und Säugetiere.

Durch die Globalisierung werden unsere Naturräume durch invasive, eingschleppte Arten gestört. Heimische Pflanzen- und Tierarten werden aus ihren Lebensräumen verdrängt. Besonders schwerwiegend ist dies bei Schlüsselarten, die den Zusammenhalt von Ökosystemen gewährleisten.

Biodiversität in einer Blumenwiese
Blogbeiträge zum Thema

02.08.2022 | Wirtschaft

Blumen statt Beton

von DIHK Service

Lesen Sie im Interview wie der Geschäftsführer von MPG Mendener Präzisionsrohr GmbH, Andreas Gahl, sein Firmengelände umgestaltet hat. Und welche Gründe für ihn dafür sprachen.

31.08.2022 | Events

UBi-Event Digitaler Dialog | Sep 22: Insektenschutz

von Biodiversity in Good Company Initiative

Insektenschutz ist ein wichtiges Thema. Wie Sie privat und geschäftlich nachtaktive Tiere schützen und Emissionen einsparen hat das UBi Event gezeigt.

05.08.2022 | Medientipp

Hörtipp zu Lichtverschmutzung

von CSCP / Ellen Land

Wie wirkt sich Licht auf uns und unsere Natur aus? Unser Hörtipp und Hintergrundinfos zeigen gleichzeitig Ideen zum Energiesparen und zum Schutz für Biodiversität auf.